Der „Golden Circle“ von Simon Sinek als Führungsinstrument

Mayra Overney
Mayra Overney, 21. April 2021

Was bringt Menschen dazu, anderen zu folgen? Warum wollen die Followers die ersten sein, deren Produkte auszuprobieren? Warum warten Menschen in langen Schlangen, um ein Apple-Produkt zu kaufen? Der Grund ist einfach. Weil sie gefunden haben, woran sie glauben und sich darin wieder erkennen.

Der „Golden Circle“ von Simon Sinek ist eine wunderbare Möglichkeit zu verstehen, warum Menschen erfolgreicher als andere, und warum Unternehmen erfolgreich sind. Niemand kann leugnen, dass Steve Jobs ein Meister darin war zu erklären, warum seine Produkte innovativ waren, und wer wurde nicht von Martin Luther Kings „I Have a Dream“-Rede bewegt.

 

VIDEO Simon Sinek „Start with why“

 

Der Brite Simon Sinek, weltbekannter Referent inspiriert Führungskräfte sich auf den Sinn und Zweck des Unternehmens und des Lebens zu konzentrieren. In seinem Buch „Start with Why“ beschreibt er das Golden Circle-Konzept.

 

 

Start- und Mittelpunkt des Circle ist die Frage nach dem „Why“. Es soll die Absicht oder den höheren Sinn einer Organisation erklären, und zwar bezogen auf den Kunden. Mit dem „How“ beschreibt das Unternehmen das Vorgehen wie ein Ziel mittels Strategien und Modellen zu erreichen ist. Das „What“ definiert konkrete Produkte und Services, die das Unternehmen erbringt.

Die meisten Firmen nutzen nur das „What“ und verpassen die Chance das Unternehmen und ihre Leistungen mit einem guten „Why“ von der Konkurrenz abzuheben. Jede Person/jede Firma weiss oder sollte zumindest wissen was sie tut. Einige davon wissen wie sie es tun, z.B. Monopolstellung, Verkaufskanäle, etc., aber nur sehr wenige wissen WARUM sie es tun (z.B. welche sind die Leitbilder, woran glaubt die Person/das Unternehmen).

Sehr gelungenes Beispiel der Koffermarke Delsey Paris

 

Der Golden Circle ist ein sehr effektives Führungsinstrument. Die Formel lautet: wenn Du nicht weisst, wofür es wichtig ist und was sich verändert hat, als Du erfolgreich warst, dann hast Du das WARUM noch nicht ausreichend hinterfragt. Und ohne ein gutes WARUM sind Strategien oder operative Massnahmen lange nicht so wirkungsvoll und erfolgversprechend, als wenn Du sie durch ein überzeugendes WARUM stützt.

Wenn eine Führungsperson nicht klar artikulieren kann, WARUM die Organisation über ihre Produkte oder Dienstleistungen hinaus existiert, wie soll er dann von den Mitarbeitern erwarten, dass sie wissen WARUM sie zur Arbeit kommen?

Alle inspirierten Führungspersönlichkeiten und Organisationen denken und kommunizieren von innen nach aussen. Das Ergebnis ist, dass Menschen kaufen, im Wissen WARUM sie etwas tun. Dies erklärt auch warum sich (alle) Personen gut fühlen einen Computer von Apple zu kaufen oder Sportartikel von Nike zu erwerben.

 

Der Schlüssel zu vielen Antworten liegt in der Biologie, genauer gesagt in unserem Gehirn.

Das Gehirn wird mit dem Golden Circle assoziiert, weil es auf die gleiche Weise funktioniert.

Was? Der Neocortex ist für unser rationales und analytisches Denken zuständig und für das, was mit Sprache zu tun hat.

Warum? Inspiriert durch das limbische Gehirn, steuert Instinkte und Überzeugungen.

Wie? Es wird vom limbischen Gehirn inspiriert, steuert Gefühle, Vertrauen und Loyalität.

Für das limbische Gehirn gibt es keine Sprache, nur Gefühle.

Wenn Unternehmen nicht wissen warum Sie tun was Sie tun, wird es sehr schwer Menschen dazu zu bewegen etwas von ihnen zu kaufen oder noch wichtiger, loyal zu sein.

Wenn man von Herzen über seine Überzeugungen spricht, wird man diejenigen anziehen, die das Gleiche glauben.

Es gibt Führungsmenschen, die halten an ihrer Machtposition oder Autorität fest. Diejenigen, die wirklich führen inspirieren uns, egal ob Personen oder Organisationen. Wir folgen ihnen nicht weil wir müssen, sondern weil wir es wollen. Es sind diejenigen, die mit dem WARUM beginnen und die Fähigkeit haben Andere zu inspirieren.